IDM SUPERBIKE: Hertrampf Racing Suzukiplus setzt auf Harmonie

 

Das Team Hertrampf Racing Suzukiplus startet auch in der Saison 2007 mit seinen beiden Vorjahrespiloten Markus Wegscheider und Oliver Skach. Teamchef Denis Hertrampf setzt in der IDM SUPERBIKE auf Harmonie und Konstanz.
(Bild: Markus Wegscheider, Denis Hertrampf, Detlef Jansen und Oliver Skach, v.l.n.r.)
Die Zielstellung sind für das zweite Jahr in dieser Konstellation eindeutig: "Wir wollen eine klare Verbesserung der Ergebnisse gegenüber 2006 erreichen".
Markus Wegscheider belegte in der Saison 2006 mit 62 Punkten den 14. Rang in einer außerordentlich stark besetzten IDM SUPERBIKE. Da nicht alles rund lief und auch noch Verletzungen dazu kamen, war der Südtiroler natürlich nicht besonders glücklich über die Saison. Einen Grund zum ausgelassenen Jubel gab es trotzdem - beim Podestplatz auf dem Sachsenring. Davon soll es auf jeden Fall 2007 mehr geben. Markus soll regelmäßig in die Top 5 fahren und um Podestplätze mitkämpfen.
Für Oliver Skach geht es dagegen in seiner zweiten IDM SUPERBIKE-Saison um Platzierungen in den Top 10. Auch sein bestes Ergebnis in der vergangenen Saison kommt vom Sachsenring: Rang 9.
Auch wenn einige Piloten (Kellner, Kaufmann) in die Supersport-Klasse abgewandert sind, ist nach wie vor ein starkes Fahrerfeld am Start. Die Ziele sind also ziemlich ambitioniert.
Bei den Partnern des Teams sind einige Änderungen zu verbuchen. Die sicher größte ist der Wechsel der Reifenmarke (bisher Michelin – jetzt Bridgestone. Erste Tests mit den 2006-er Superbikes verliefen ermutigend. Als Fahrwerkspartner wird wie auch 2006 die Firma Zupin das Team unterstützen. Weiterhin haben Shell als Schmierstoffpartner, Wieres in Sachen Antrieb, LSL für Fußrasten , BBT für Carbonverkleidungen und Memotec für Datarecording Ihre Unterstützung zugesagt. Als Einsatzfahrzeug dient die neue Suzuki GSX-R 1000 K7.
In der Klasse IDM Superbike unterstützt das Team zusätzlich den SUPERBIKE-Piloten Detlef Jansen, der seinen Auftritt an der Rennstrecke jedoch in eigener Regie organisiert. Die Vorbereitung des Rennmotorrades mit Motor und Fahrwerk wird wie schon in den letzten Jahren im Hause Hertrampf durchgeführt, um Ihm bestmögliches Material zu gewähren.
Nicht alle Wünsche des Teams gingen für 2007 auf. Ein zusätzlich geplantes Engagement in der Klasse IDM Supersport war nicht finanzierbar. Den beiden bereits in den Startlöchern stehenden Nachwuchspiloten musste für 2007 abgesagt werden. Doch das Ziel, Nachwuchs zu fördern und innerhalb von zwei Jahren in die Klasse SUPERBIKE zu bringen, ist nur aufgeschoben. 2008 soll dieses Engagement nochmals in Angriff genommen werden.

Tuner GP 2007